K
P
Pastoren Losung und mehr Service-Angebote FAQ (Fragen)

Termine aus der Lausitz


Foto: © oberlausitz-bilder.de

  • GROSS RADISCH, 23. April 2017
    Wanderung zum Monumentberg
    Der Monumentberg ist ein interessantes Ausflugsziel. Der Gipfel bietet mit seinem Aussichtsturm eine tolle Rundumsicht, insbesondere auf den Quitzdorfer See und über das Tiefland der Oberlausitz hinweg zum Lausitzer Bergland. Besonders zur Kirschblütenzeit ist hier das Landschaftsbild sehr reizvoll.
  • GÖRLITZ, 20. Mai 2017
    Es ist das Heil uns kommen her
    Reformationskonzert des Görlitzer Chores in der Frauenkirche
  • GROSSKOSCHEN, 25. Juni - 19. Auguist 2017
    "Kirche unterwegs"
    am Senftenberger See
  • HERRNHUT, 17. Juni 2017, 10.00 Uhr
    Regional-Gottesdienst
    mit Lothar E. Träder
  • LÖBAU, 29. Juli 2017, 10.00 Uhr
    Gottesdienst in der Weidenkirche
  • MELAUNE, 27.-29. Oktober 2017
    Treffen der Lausitzer Jugend

Zeichen der Zeit

Zeichen der ZeitAktuelle Ausgabe 01/2017

Im Januar kommt ein Film in die Kinos, der einen Kriegsdienstverweiger feiert: Hacksaw Ridge. Der Filmtitel bezeichnet eine Schlucht - den Schauplatz des Geschehens. Der Sanitäter Desmond Doss diente im Zweiten Weltkrieg in der US-Armee und weigerte sich, eine Waffe zu tragen (was damals auch die Sanitäter tun mussten). Dadurch riskierte in der aufgeheizten Atmosphäre des Zweiten Weltkriegs, ein Ausgestoßener zu werden. Doch er gewann die Herzen der Menschen durch seinen außergewöhnlichen Mut, der ihn befähigte, vielen Kameraden das Leben zu retten. Für seine Tapferkeit wurde er nach dem Krieg von US-Präsident Truman als einziger Kriegsdienstverweigerer mit der Ehrenmedaille des Kongresses ausgezeichnet - der höchsten militärischen Auszeichnung der USA. Sein Vorbild kann uns auch heute inspirieren.
(Foto und Text: Advent-Verlag Lüneburg)

Losung für Dienstag, den 28.03.2017

Tu, was dir vor die Hand kommt; denn Gott ist mit dir.

1.Samuel 10,7


Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.

Kolosser 3,17


© Ev. Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.



Mit Gott im Zug


Foto: © Torsten Lohse / pixelio.de

Nur bei Gott komme ich zur Ruhe; er allein gibt mir Hoffnung. (Psalm 62, 6)

Wie kann ich zur Ruhe kommen? Die Physik sagt uns, dass Bewegung und Ruhe relativ sind. Ein Körper ist in Ruhe, wenn er seine Lage gegenüber einem anderen Körper nicht ändert. Wenn ich also in einem fahrenden Zug sitze, so bewege ich mich relativ zur Landschaft draußen mit der Geschwindigkeit des Zuges. Zu einem Mitreisenden, der mir gegenüber sitzt, befinde ich mich in Ruhe, obwohl wir beide die Bewegung des Zuges mitmachen.

Wie aber soll ich Ruhe finden in einer Welt, in der alles und jeder sich mit eigenem Tempo und in anderer Richtung bewegt? Wo finde ich den Ruhepunkt, wo alles durcheinander zu laufen scheint?
Gott bietet mir an, mit mir in eine Richtung mit einem Tempo zu gehen. Wenn ich mich darauf einlasse, gemeinsam mit Gott zu gehen, mit Gott in einer Bewegung zu sein, finde ich die Ruhe, die ich so nötig brauche.

Vergessen wir die Physik und genießen das Geschenk der Ruhe, mit Gott im Einklang zu sein!

(Lutz Sperlich)


FAQ

Adventisten sollen 10% ihres Einkommens ihrer Kirche geben. Ist das nicht ein bisschen viel?

Antwort lesen

sta-lausitz.net bei facebook

STA - Auf einen Blick