K
P
Pastoren Service-Angebote FAQ (Fragen)

Oster-Special


Termine aus der Lausitz

  • Wegen der aktuellen Lage sind vorerst alle öffentlichen Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 ausgesetzt. Wir bitten um Verständnis!
  • GÖRLITZ, 9. Mai 2020, 10.00 Uhr
    Regionalgottesdienst
    der Lausitzer Adventgemeinden mit Martin Hartlapp
  • LÖBAU, 27. Juni 2020, 10.00 Uhr
    OpenAir-Gottesdienst
    in der Weidenkirche auf dem Messegelände in Löbau

Hope-Magazin

Hope-MagazinAktuelle Ausgabe Februar/März 2020

Hoffnung wirkt
Wie oft verwenden wir im Alltag das Wort "Hoffnung". Manchmal auch in der Kombination "hoffen und bangen". Dabei ist Hoffnung keineswegs so banal, wie es den Anschein hat. Das Wort leitet sich vom mittelniederdeutschen hopen her, was soviel bedeutet wie "vor Erwartung hüpfen". Damit verbunden ist eine positive Ausrichtung auf die Zukunft. Man ist optimistisch, dass Probleme überwunden werden können und es (wieder) aufwärts geht...
(Foto und Text: Hope-Magazin)


Present - Glauben hier und heute

presentMagazin Present - Glauben hier und heute

In present geht es um Glauben hier und heute. Es ist ein christliches Magazin, das durch seine Themenvielfalt die vielen Facetten des Lebens aufzeigt. Es richtet sich an Menschen, die auf der Suche nach Gott, nach Sinn und echter Lebensqualität sind. Mit present kann man mitten im Berufs- und Familienleben auftanken und an aktuellen Fragen und persönlichen Erfahrungen teilnehmen.
Present kann man als Einzelheft oder im praktischen Jahresabo bestellen. Das Magazin erscheint viermal im Jahr und ist dank seines Taschenformats ein idealer Begleiter durch den Alltag.
(Foto und Text: Advent-Verlag Lüneburg)

Losung für Dienstag, den 20.10.2020

Freu dich, wenn du einen Glückstag hast. Und wenn du einen Unglückstag hast, dann denke daran: Gott schickt dir beide, und du weißt nicht, was als Nächstes kommt.

Prediger 7,14


Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.

Römer 8,28


© Ev. Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.


Umfrage der Gemeinde Kamenz

Umfrage Kirche und Gesellschaft

Erinnert Ihr Euch an die Umfrage, welche die Gemeinde Kamenz Ende des vergangenen Jahres hier durchgeführt hat? Nun endlich liegt die Auswertung in Schriftform vor und Ihr könnt sie hier einsehen.


Sorgentelefon

An jedem Tag der Woche von 12 - 24 Uhr erreicht Ihr hier einen Seelsorger, der sich gerne Euer Anliegen anhört, mit Euch darüber ins Gespräch kommt und es auch im Gebet begleitet.


Shutdown mit Ansage


Foto: © Klicker / pixelio.de

Was passiert gerade? Was bedeutet „shutdown“? Übersetzungen des englischen Wortes lauten zum Beispiel schließen, stilllegen, herunterfahren. In Zeiten der Corona-Krise können wir uns ein bisschen vorstellen, wie sich das im Bezug auf unser Sozial-, Politik- und Wirtschaftssystem anfühlt, wobei wir noch keine Ahnung davon haben, was dieses Experiment wirkliche bedeutet und welche enormen Folgen es haben wird.

Eine ganz andere Geschichte mit noch viel größerer und universaler Tragweite berichtet von einem angekündigten Shutdown. Im ersten Teil der Bibel, im Alten Testament (Daniel 9,26, Sacharja 12,10, Psalm 22; 34; 41; 69; in Sacharja 12,10 und natürlich ganz ausführlich und mit Erklärung in Jesaja 53) wird detailliert vorausgesagt, das „Herunterfahren“ des Lebens von Jesus. Stopp! Esc. Pause! Halt. Nach grausamster Folterung, unschuldiger Verurteilung zum Tode, beraubt um Ehre und Größe, an einen Holzbalken genagelt um vor den Augen der blutgierigen Meute zu verrecken. Tod. In ein Grab gelegt. Stein davor. Versiegelt. Stillgelegt. Shutdown!

Jesus war genial, liebenswürdig, wundervoll und bewundernswert. Er hatte Hoffnungen gemacht und damit den Menschen Zukunft gegeben. Mit seinen Möglichkeiten hätte er eine echte Chance gehabt. Aber warum hatte er im entscheidenden Moment versagt? Die Antwort finden wir nur, wenn wir den Rahmen erweitern. In der Situation zum Passahfest im Jahr 31 sehen wir nur einen kleinen Bereich des gesamten Bildes. Also beginnen wir im Jahr xtausend v.Chr. Die erste Verheißung für Jesus, den Messias, bekam bereits Eva. (1.Mo.3,15) Bis zu seiner Geburt gab es immer wieder prophetische Hinweise auf Ihn.

Alle Prophezeiungen auf Ihn und Sein Leben haben sich erfüllt. Aber es geht ja weiter. Wir lesen von Seiner Himmelfahrt, wissen wie Sein Reich sich ausbreitet über die ganze Erde und dürfen davon ausgehen, dass alle Verheißungen, die noch nicht erfüllt sind, eintreffen werden. Genauso wie das, was uns in der Offenbarung des Johannes über die Zukunft berichtet wird. Kar-Freitag war eben nicht alles vorbei, sondern der Höhepunkt und das Kernstück des Plans, die Menschheit zu erlösen! Damit bekommt dieser Moment von Schließen, Stilllegen und Herunterfahren eine ganz andere Bedeutung. Jetzt können wir versuchen, das ganze Bild zu erahnen. Zeit und Ruhe haben wir doch gerade jetzt zur Verfügung.

Sind wir gespannt auf morgen. Wie kommen wir raus aus dem Shutdown?

(Jörg Sternkopf, Zwickau)


FAQ

Adventisten sollen 10% ihres Einkommens ihrer Kirche geben. Ist das nicht ein bisschen viel?

Antwort lesen

sta-lausitz.net bei facebook

STA - Auf einen Blick